Die Bands

 

Jessica Gall Quintett


Jessica Gall - Gesang / Robert Matt - Piano / Johannes Feige - Gitarre / Björn Werra - Bass / Martell Beigang - Schlagzeug


Mit ihrem aktuellen Album „Picture Perfect“ hat Jessica Gall erneut einen Platz zwischen Jazz und Singer-Songwriter gefunden und versteht es, mit ihrem ureigensten Merkmal, dem warmen Timbre, ihr Publikum immer wieder zu verzaubern. Ihre Songs atmen, haben Tiefgang und kreisen thematisch um das Bild eines sich stetig im Wandel befindlichen Lebens. In ihrer Biografie zeigt die gebürtige Berlinerin eine enorme Schaffenskraft. Sie studierte Jazz an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“, erlaubte sich bei der Suche nach ihrem persönlichen Stil aber schon früh jedwede Freiheiten. So wirkte sie bereits mit zwanzig Jahren als Backgroundsängerin bei Auftritten von weltbekannten Künstlern mit, um ihr Musikstudium finanzieren zu können. Es folgten vier eigene CD´s und damit europaweite Konzerte sowie Songbeiträge in TV- und Kinoproduktionen. Zusammen mit ihrem Ehemann und Pianisten Robert Matt setzt sie ihren Weg fort, als eine der wenigen deutschen Jazz-Singer-Songwriterinnen von internationalem Niveau. Begleitet wird das Musikerpaar von einer hochkarätigen Band, bestehend aus Johannes Feige (guitar), Björn Werra (bass) und Martell Beigang (drums). Gemeinsam verstehen sie es mit ihrer Mischung aus Folk, Pop, Country und Jazz ihren ganz eigenen, außergewöhnlich schönen Sound zu kreieren.


-> Mehr Infos

«BETWEEN & BEYOND»


feat.

Manuel Marcos - git / Bermt Laukamp - tb /

Stefan Heidtmann - e-p, org / Thomas Rieck - b /

Daniel Galati - dr


„Ich hatte einfach mal wieder Lust, die Art Musik zu machen, die mich in den 80ern musikalisch geprägt hat und mit der 2015 neu formierten Band „Between & Beyond“ wieder an den Fusionjazz anzuknüpfen.“ Das sagt Manuel Marcos, der Gitarrist und «Spiritus Rector» von «Between & Beyond» über seine neue Formation.

»Between & Beyond« überzeugen mit lässig groovenden Allzeit-Hoch-Songs von Deodato, den Crusaders, Herbie Hancock, Robben Ford, Miles Davis und Michael Jackson. Und das in einem Spitzen Line-Up, das Spielfreude und musikalische Hochspannung garantiert.


-> mehr Infos